Sie sind hier: Start » Aktuell » Diözesankomitee der Katholiken in Münster stellen Schulstruktur in Frage 

Diözesankomitee der Katholiken in Münster stellen Schulstruktur in Frage

Das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum hat einen Beschluss zur "Diskussion um schulische Bildung und die Schulsturktur in NRW gefasst, in dem es zum Wohle des Kindes und im Sinne des des christlichen Menschenbildes ein längeres gemeinsames Lernen befürwortet. Als besonders erwähnenswert ist, dass das Diözesenkomitee die frühe schulische Segmentierung als Hemmnis gesamtgesellschaftlicher Solidarität ansieht. Das Diözesankomitee will deshalb ernsthaft geprüft haben, in wie weit eine Ausweitung der gemeinsamen Lernzeit die Situation (der Kinder) verbessern könnte. Zweisäulenmodelle, in denen das Gymnasium unangetastet bleiben sollten, lehnt das Komitee als nicht überzeugend ab, dafür setzt man sich für die weitere Gründung von Gesamtschulen ein und sieht mit Verweis auf die Friedensschule (katholische Gesamtschule) in Münster "Eine Schule für alle" als machbar, die auch Eltern mit sehr gut lernenden Kindern überzeugt.

älterzur Übersichtneuer



2008 – 2019 · Bündnis länger gemeinsam lernen · info@bestes-lernen.de

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.