Sie sind hier: Start » Aktuell » Studie: Europas SchülerInnen wollen länger lernen 

Studie: Europas SchülerInnen wollen länger lernen

Die meisten SchülerInnen in Europa wollen so lange wie möglich zur Schule gehen und sich nicht frühzeitig für einen Beruf festlegen. Sie wollen sich aber vor allen Dingen die Wahlmöglichkeiten von berufen bzw. Studium offen halten. In Deutschland mit seinem gegliederten Schulsystem ist dies aber besonders schwer. Der Leiter des Projektes "Regulierung von Bildungsverläufen in Europa", Schulforscher Andreas Walther, Universität Frankfurt/M. stellt dies nach dem Ergebnis der internationalen Studie in acht europäischen Ländern als besonderes Problem heraus. Walther zieht die Schlussfolgerung daraus, dass die Entscheidung für einen Beruf nach zehn Jahren Schule zu früh sei.
Wir dokumentieren den Bericht im dpa-Dosier Bildung Forschung vom 25.3.2013.

 

älterzur Übersichtneuer



2008 – 2017 · Bündnis länger gemeinsam lernen · info@bestes-lernen.de